fbpx
07121-6967683 - STYLE ROOM - Sarah Kailer - Ringelbachstraße 49 - 72762 Reutlingen info@style-room-reutlingen.de
Pony – WER KANN IHN TRAGEN?

Pony – WER KANN IHN TRAGEN?

Sie sind kleine Verwandlungskünstler und können deinen Typ komplett verändern. Wenn du also Lust verspürst deinen Typ zu verändern solltest du unbedingt unseren heutigen Blog lesen. Denn egal ob du langes Haar oder gerade eine Bob Frisur trägst, eine PONY-Frisur kann jedem stehen, wenn man den richtigen Schnitt wählt.

Wir bei Style Room Reutlingen sind uns einig: Es gibt für jeden Gesichts- und Haartyp die richtige Ponyform, vorausgesetzt man kennt die Möglichkeiten. Egal ob fransig, gerade oder lang: Wir präsentieren dir heute, welche Variante deiner Gesichtsform am besten schmeichelt.

Runde Gesichtsform

Das Runde Gesicht ist für ein Pony die größte Herausforderung. Ein zu kurzer Pony könnte das Gesicht breiter aussehen lassen. Deshalb sollte dort gekürzt werden wo das Gesicht am breitesten wirkt. Ein seitlich schräg getragener, überlanger leicht fransiger Pony verlängert das runde Gesicht optisch und bringt die Wangenknochen besser zur Geltung.

Ovale Gesichtsform

Glückwunsch, du kannst dir in punkto Pony alles erlauben! Ob fransig oder lang – die harmonische Gesichtsform passt zu allen Varianten. Tipp: Die gerade geschnittene Variante, die kurz über den Augen endet, betont deine Augenpartie hervorragend.

Eckige Gesichtsform

Bei einem eckigen Gesicht sind schräge Ponys ideal um die Form weicher erscheinen zu lassen. Gerade und geometrische Schnitte sollten eher vermieden werden. Wenn du dich jedoch für eine gerade Variante entscheiden solltest, sollten die Seiten etwas abgeschrägt geschnitten werden damit das Gesicht nicht eckig wirkt. Ein längerer Pony kann sowohl als Mittelscheitel als auch seitlich getragen werden und gleicht somit die Breite des Gesichtes aus.

Dreieckige Gesichtsform

Das dreieckige Gesicht ist im Stirnbereich eher breit. Dies kann man hervorragend mit einem geraden Pony ausgleichen.

Pony für eine hohe Stirn

Bei einer zu hohen Stirn ist ein schräger Pony empfehlenswert. Aber auch ein Pony der nicht bis zu den Augenbrauen geht kann getragen werden. Hier kommt es auf die Fülle des Haares an es sollte nicht  das ganze haar vom Wirbel nach vorne gezogen werden ansonsten wirkt es noch höher.

 

Pony für eine kurze Stirn

Eine zu niedrige Stirn kann mit einem geraden Pony sehr gut ausgeglichen werden. Der Pony sollte mindestens bis zu den Augenbrauen oder auch ein wenig länger geschnitten sein um die Stirn höher wirken zu lassen. Das akzentuiert die Stirn und streckt optisch das Gesicht.

 

Möglicherweise hast du dich gerade jetzt dafür entschieden, dir einen Pony schneiden zu lassen. Super J! Lass uns das doch einfach mal bei uns im Style Room besprechen und ausprobieren was dir steht oder was für dich eine Option sein könnte. Wir freuen uns auf dich!

Deine Sarah vom Style Room Reutlingen

Glänzende Haare: 5 unschlagbare Tipps und Tricks

Glänzende Haare: 5 unschlagbare Tipps und Tricks

Gesunde Haare mit ganz viel Glanz – ja, das wollen viele unserer Kunden. Auch deine Haare können mit dem richtigen Treatment seidig schimmern und gesund glänzen. Eines schon mal ganz zu Beginn: für einen extraschönen Schimmer braucht es ausreichend Pflege! Wir geben dir heute Tipps, welche Produkte die besten Glanz-Wunder hervorrufen!

Tipp #1 Die Pflege

Nur gesundes Haar hat Kraft zum Glänzen. Umwelteinflüsse, Coloration und Styling schädigt die Haarstruktur. Deshalb empfehlen wir dir deine Haare regelmäßig mit einer reichhaltigen Pflege zu verwöhnen. Vorsicht: Jedes Haar hat andere Bedürfnisse und benötigt spezielle Inhaltsstoffe um die perfekte Balance zu finden.

Tipp #2 Das Föhnen

Wenn du deine Haare mit einer Rundbürste in Form bringst, erhältst du damit eine glatte Haarstruktur und sorgst gleichzeitig für ordentlich viel Glanz. Der Trick ist, dass man die Bürste nicht nur einmal über die Partie zieht sondern mehrmals. Wichtig: Föhne immer von oben nach unten und nicht gegen die Struktur. Tipp: Die Wahl der richtigen Bürste wird oft unterschätzt. Manche Bürsten können dein Haar sogar schädigen. Investiere lieber etwas mehr Geld in eine gute Bürste.

Tipp #3 Glätteisen

Mit dem Glätteisen wird die Haarstruktur geglättet und es entsteht ein wunderschöner Glanz. Eine schnelle und effektive Methode, die mit Vorsicht zu genießen ist. Sprödes und strohiges Haar sollte im Temperaturbereich um 180 Grad gestylt werden. Wenn du jeden Tag zu Hitzestyling greifst, solltest du deine Haare ausreichend pflegen. Du trägst deine Haare lieber lockig? Kein Problem – auch der Lockenstab erzeugt einen schönen Glanz.

Tipp #4 Glanztönung

Schnell mal eben die Haare mit einer großen Portion Glanz pimpen oder der Haarfarbe den letzten Schliff verpassen. Das geht mit Glossing! Das Glossing ist sanft zum Haar und wirkt besonders intensiv und langanhaltend. Übrigens: Viele wissen nicht, dass Glossing mit einer ganz, ganz leichten Intensivtönung verglichen werden kann.

Tipp #5 Glitzer und Glamour

Auch Stylingprodukte können kurzfristig Hilfe verschaffen. Dafür eignen sich zum Beispiel Glanzspray oder Öl – die deinem Look glänzend veredeln. Auch im Alltag haben diese Produkte ihre daseinsbereichtigung ohne gleich overdressed zu wirken. Wenn du noch über ein Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk nachdenkst – vielleicht wäre ja das was für dich bzw. etwas für deine Lieben. Achtung: Die Stylingprodukte sind am besten in kleinen Mengen anzuwenden, da das Haar schnell fettig oder schwer werden kann. Wie sagt man so schön: Manchmal ist weniger mehr! 😉

 

Bitte beachte, dass jedes Haar anders ist und von Grund auf weniger oder mehr glänzt. Die richtige Pflege ist auf jeden Fall eine Voraussetzung für strahlendes Haar. Gerne beraten wir dich bei uns im Salon, schau doch einfach mal vorbei.

Deine Sarah von Style Room Reutlingen

Must-Have-Apps: Diese Apps solltet Ihr Euch ansehen

Must-Have-Apps: Diese Apps solltet Ihr Euch ansehen

In letzter Zeit werde ich öfter gefragt: „Enthält dieses Shampoo Silikone?“ oder „Was für Inhaltsstoffe hat dieses Haarspray denn genau? Und sind diese Inhaltsstoffe schädlich für mich oder für die Umwelt?“ Und da wir sehr viel Wert auf nachhaltige Produkte legen, möchte ich dir heute drei Apps empfehlen die dir die vorangegangenen Fragen super beantworten können.

Gute und praktische Apps für deinen Alltag

Bist du auch verwirrt über die kryptischen Bezeichnungen in der Inhaltsstoffbeschreibung vieler Produkte – sie gleichen oft einer Fremdsprache – du weißt was ich meine :-).

So Schluss damit: Ich nutze seit längerem verschiedene APPS, die mir eine genaue Auskunft über die Inhaltsstoffe geben. Die Apps decken kritische Inhaltsstoffe auf und geben Tipps zu gesünderen Alternativen. Sie können somit dein Shoppingberater für deinen bewussten Lebensstil für die Zukunft sein. Daumen hoch dafür!

Die Must-Have Apps
  • Codecheck
  • Barcoo
  • ToxFox – Der Produktcheck

Mit diesen Apps wird dir angezeigt was sich wirklich in deinen Produkten befindet. Du kannst dir alles mit einen Scan des Barcodes anzeigen lassen und das natürlich nicht nur für Shampoos, Pflegen sondern auch für Lebensmittel etc.. Die genannten Apps haben alle unterschiedliche Schwerpunkte – schau einfach mal rein. Fazit: Du wirst zukünftig nachhaltige Kaufentscheidungen treffen können.

Hier noch 3 Tipps, die euch den Umgang erleichtern:
  1.  Überprüft die Inhaltsstoffe auf der Rückseite der Flasche nochmals auf eigene Faust. Einige wenige Produkte, die ich getestet habe, hatten mehr Inhaltstoffe, als in der App aufgelistet waren. Genau diese fehlenden Inhaltsstoffe wurden dann als gefährlich eingestuft.
  2.  Die Einteilung der Inhaltstoffe erfolgt stufenweise. Dies ist leider oft zu wage. Ich empfehle euch online zu recherchieren wie viel genau von dem jeweiligen Stoff enthalten ist. Die Dosis macht’s 😉 Viele Stoffe sind mit niedriger Dosierung nicht schlimm für deine Haut.
  3.  Oft werden Inhaltsstoffe aufgeführt, die auf der gefährdeten Liste stehen. Dennoch brauchen manche Produkte bestimmte Inhaltsstoffe um überhaupt wirken zu können. Als einfaches Beispiel gebe ich gerne Haarspray an. Dies enthält zum Beispiel Isobutane, ein Stoff der als Treibmittel den Druck in der Dose erzeugt. Das Produkt kann nur durch Druck hinaus geblasen werden. Isobutane wird in den Apps als sehr bedenklich eingestuft.

 

Im Endeffekt sollte jeder selbst entscheiden was er seiner Haut und seinen Haaren Gutes tun möchte. Deshalb schaut genauer hin und wenn ihr auf bestimmte Inhaltsstoffe verzichten wollt dann informiert euch genauer. Meine Empfehlung: Wir stehen dir mit Rat zur Seite – Frage uns einfach.Bis bald!

Ich würde mich über ein Feedback freuen, welche App ihr favorisiert.

Deine Sarah Kailer