fbpx
07121-6967683 - STYLE ROOM - Sarah Kailer - Ringelbachstraße 49 - 72762 Reutlingen info@style-room-reutlingen.de
HAARFARBE – WIESO NEHMEN MEINE HAARE DIE HAARFARBE NICHT AN?

HAARFARBE – WIESO NEHMEN MEINE HAARE DIE HAARFARBE NICHT AN?

Nicht jedes Färbe-Experiment gelingt immer so, wie es gewünscht ist. Bei deinen Haaren ist das Problem, dass sie die neue Haarfarbe gar nicht erst annehmen? Wenn die Haarfarbe nicht hält, kann der Grund dafür sein, dass die Struktur der Haare geschädigt ist.

Vor dem Haare färben solltest du daher die Spitzen schneiden lassen und die Haare mit einer Haarkur pflegen. So sorgst du dafür, dass dein Haar gesund ist und die Farbe besser aufnehmen kann. Es kann aber noch andere Ursachen geben, warum es manchmal nicht funktioniert. Wir haben dir hier einige zusammengestellt:

DARAN KÖNNTE ES LIEGEN
  • Henna gefärbtes Haar kann nicht mit chemischen Haarfarben überfärbt werden. Die Farbe nimmt nicht an oder kann negativ reagieren und im schlimmsten Fall das Haar verbrennen. Sogar Blondierung ist gegen Henna machtlos und als einzige Lösung bleibt nur die Farbe herauswachsen zu lassen.
  • Shampoos mit bestimmten Inhaltsstoffen verhindern das Eindringen der Farbe. Durch Ablagerungen wie nicht auswaschbare Silikone, das sich um das Haar wie eine Schutzschicht legt, kann die Farbe nicht eindringen. Hier sollte das Haar im Vorfeld gereinigt werden, um diese Stoffe aus dem Haar zu bekommen.
  • Graues Haar kann z.B. helle Haarfarben nicht aufnehmen oder lässt diese glasig wirken. Auch dunklere Farben wirken auf grauem Haar heller als geplant.
  • Jahre lang eingelagerte Farbreste können verhindern, dass die Haarfarbe richtig angenommen wird oder das Ergebnis verfälschen.
  • Blondiertes Haar kann meist nichts mehr aufnehmen, da es durch die geschädigte Haarstruktur alles wieder verliert. Hier hilft nur noch der Gang zum Friseur, um die porösen Haare abzuschneiden.
  • Medikamente haben Einfluss auf unser Haar, wie ich auch schonmal in einem Post thematisiert habe. Sie können durch verschiedene Inhaltsstoffe verhindern, dass die Haare die Farbe aufnehmen. So brauchen die Stoffe bei Chemopatienten, selbst nach der Behandlung eine gewisse Zeit, um sich abzubauen.
  • Bandhaar wird unter Ärzten auch als eine genetische Haarkrankheit angesehen. Dieses Haar ist resistent gegen Haarfarbe wie auch gegen eine Dauerwelle. Beides sind eigentlich sehr chemische Dienstleistungen und dennoch kann es diesem Haar nichts an. Das Bandhaar ist vom Querschnitt nicht wie bei normalem Haar oval oder rund sondern eher flach. Deshalb kann hier keine Veränderung in Farbe und Form vorgenommen werden. Es gibt keinerlei Behandlung dagegen und ist somit unmöglich zu verändern.

Ihr seht, es gibt viele Gründe, warum eure Haarfarbe nicht angenommen wird. Der beste Weg der Lösung auf den Grund zu gehen ist, euren Friseur um Rat zu fragen. Der Gang zum Friseur erspart dir garantiert ein weiteres haariges Debakel. Er kann im Zweifelsfall auch Strähnchen setzen, die eine ungleichmäßige Haarfarbe überdecken. Wir finden bestimmt heraus, warum bei dir die Farbe nicht hält und schaffen Abhilfe, mir der du zufrieden bist.

Bis bald!

Deine Sarah Kailer

WIESO IST MEIN HAAR STÄNDIG ELEKTRISIERT?

WIESO IST MEIN HAAR STÄNDIG ELEKTRISIERT?

Wer kennt das nicht? Man zieht sich den Pullover aus, streift sich die Mütze vom Kopf oder fährt mit einer Bürste durchs Haar und schon ist es passiert: Die Haare stehen willkürlich vom Kopf ab, als hätten wir in eine Steckdose gefasst. Vor allem im Winter ist dieses Phänomen sehr häufig zu beobachten. Elektrisierte Haare können ganz schön nervig und lästig sein. Oft ist dies ein Grund von Trockenheit der Haare, daher ist es wichtig, dass du deine Haare ausreichend pflegst. Aber keine Sorge: Mit ein paar einfachen Tricks wirst du das nervige Winter-Problem schnell in den Griff bekommen.

SCHNELLE LÖSUNG
  • Schnelle Hilfe bietet ein paar Tropfen Arganöl, das du vor der Haarwäsche in dein Shampoo gibst. Nach der Haarwäsche, am besten sogar nach dem Föhnen verreibst du eine kleine Menge des Öls in den Fingerspitzen und berührst damit deine Haarlängen.
  • Die Pflegewunder 2-Phasen Sprühkur ist mit Feuchtigkeit angereichert und legt sich um dein Haar, wodurch es den Tag über geschützt ist.
  • Ein Haarspitzen-Fluid ist ideal für feineres Haar und um kurzfristig den Feuchtigkeitsgehalt deines Haares auszugleichen.
LANGANHALTENDE LÖSUNG
  • Verwende einmal die Woche eine Haarkur, da diese viel Feuchtigkeit spendet ist sie ideal bei fliegenden Haaren.
  • Benutze nach jeder Haarwäsche einen Conditioner, um die Haarstruktur zu schützen. 
  • Festiger, Hitzeschutz oder Glättungscreme schützen dein Haar vor dem Styling von Glätteisen und Lockenstab.
URSACHEN FÜR ELEKTRISIERTE HAARE

Menschen mit einer feinem oder glattem Haarstruktur leiden besonders oft unter elektrisierten Mähnen. Grund für die Elektrisierung ist die Reibung, die entsteht, wenn du dir einen Pullover anziehst oder die Mütze abnimmst. Bei der Reibung geben die Haare negativ geladene Elektronen an die Bürste oder die Kleidung ab und erhalten selbst eine positive Ladung.

Auf diese Weise aufgeladen, stehen die Haare zu Berge, da Teile gleicher Ladung sich gegenseitig abstoßen. Aufgeladene und fliegende Haare treten vor allem im Winter auf, wenn die Temperaturen sinken. Das liegt daran, dass die Heizungsluft deine Haare austrocknet und sich leichter elektrostatisch aufladen.

Dem Effekt kannst du vorbeugen, indem du so gut wie möglich trockene Luft vermeidest. Das gelingt, indem du regelmäßig lüftest oder eine Schale mit Wasser auf den Heizkörper stellst.

MIT DEN RICHTIGEN TEXTILIEN VERMEIDEST DU FLIEGENDE HAARE

Auch bei der Wahl der Kleidung kannst du elektrostatisch aufgeladenen Haaren vorbeugen. So sorgen etwa Synthetikfasern bei einer Reibung schnell für die Aufladung der Haare. Im Gegensatz dazu fällt der Effekt bei Naturfasern wie Wolle, Baumwolle oder Leder wesentlich geringer aus.

Bei Mützen vermeide am besten Kaschmirwolle, da diese die Haare stärker elektrostatisch auflädt als Baumwolle. Ähnliches gilt auch für Bürsten und Kämme: Wenn du eine Plastikbürste benutzt, stehen deine Haare eher ab, als wenn du einen Kamm aus Holz oder Eisen verwendest.

Diese Tipps und eine regelmäßige Pflege retten dich durch die kalten Wintertage ohne, dass deine Haare in alle Richtungen abstehen. Gerne beraten wir dich auch hierzu bei uns im Salon – schaue doch einfach mal vorbei.

Danke!

Auf bald!

Deine Sarah Kailer

VERFILZTE HAARE: WIE KANN MAN HAARE AM BESTEN ENTWIRREN?

VERFILZTE HAARE: WIE KANN MAN HAARE AM BESTEN ENTWIRREN?

Verfilzte Haare sind nicht nur ein unschöner Anblick, sondern können beim Kämmen auch Schmerzen verursachen. Jeder kennt sicher das Problem, wenn du deine Haare am Morgen bürstest und merkst das sie verknoten, haben sie während dem Schlafen wahrscheinlich am Kissen gerieben. Vor allem am Hinterkopf oder in den Spitzen sind Haare oft verwuschelt. Manchmal bekommt man diesen filzigen Zustand nicht mal mehr mit Kämmen wieder weg. Das Beste wäre dann natürlich die Haare zu waschen, eine Haarkur für einige Zeit einwirken zu lassen und danach einen Conditioner rein zu geben, um die Haarstruktur zu pflegen.

HIER EIN PAAR TIPPS FÜR DICH

Wenn man jedoch keine Zeit hat und Wasser und Bürste alleine nicht ausreichen, dann haben wir einige Tipps für dich, wie sich deine verfilzten Haaren schnell entwirren lassen.

  • 2 Phasen Spühkur löst die Knoten und schafft es auch die Struktur der Haare wieder wie neu aussehen zu lassen
  • Haaröl auf die betroffenen Stellen geben und schon lösen sich die Knoten leichter beim Kämmen
  • Haarfluid ist optimal zum Glätten der Haarstruktur und löst Dank der cremigen Konsistenz auch kleine Knoten
  • Haarwachs vorsichtig auf die betreffende Stelle geben, leicht einreiben und drüber bürsten. Aber mit der Dosierung aufpassen, sonst kann dein Haar schnell fettig werden

Mit diesen Notfall- Tipps habt ihr schnell und einfach eure Frisur für den Tag gerettet.

Aber nicht vergessen, dass ihr bei verfilzten Haaren nicht um eine richtige Haarpflege- Routine herum kommt.

 

DIE RICHTIGE HAARWÄSCHE FÜR VERFILZTE HAARE

Deine Haare verfilzen beim Waschen? Dann solltest du bereits vor dem Haarewaschen deine Mähne richtig bürsten. So lassen sich Reste von Haarprodukten oder vorhandene Filzknoten entfernen. Wir empfehlen dafür eine Wildschweinborstenbürste, diese sorgt für Glanz und Kraft im Haar. Trage anschließend dein Shampoo nicht direkt auf die Kopfhaut auf, sondern schäume es zunächst in den Händen auf und massiere es erst dann ins Haar ein. Nachdem du das Shampoo ausgewaschen hast, kannst du noch eine Spülung verwenden, um die Haare zu entwirren, sie geschmeidig und glänzend zu machen. Beim Trockenen der Haare mit dem Handtuch, versuche es eher mit einem vorsichtigen Trockendrücken und nicht mit einem willkürlichen Verstrubbeln.

WAS SIND DIE URSACHEN FÜR VERFILZTE HAARE?

Dafür gibt es unterschiedliche Ursachen, doch allgemein lässt sich folgende These aufstellen: Haare sind verwuschelt, wenn sie nicht ausreichend gepflegt werden und strapazierenden Umwelteinflüssen ausgesetzt sind. Hier findest du alle Ursachen für verfilzte Haare auf einen Blick:

Pflege:
Ohne Haarpflege kein gesundes Haar – eigentlich ganz logisch, oder? Doch manchmal versorgen wir unsere Mähne mit Kuren und Co. und klagen trotzdem über verfilzte Haare. Der Grund dafür können die falschen Pflegeprodukte sein, die nicht zu deiner Haarstruktur passen. Es lohnt sich daher, deinen Friseur um Rat zu fragen. Dieser führt eine genaue Haaranalyse durch und erklärt dir, welche Produkte deine Mähne benötigt, um wieder leicht kämmbar zu sein.

Hitze:
Du glättest und föhnst deine Haare mehrmals die Woche und manchmal kommt noch zusätzlich der Lockenstab zum Einsatz? Auch wenn du einen Hitzeschutzspray verwendest, kann das auf Dauer zu viel für dein Haar sein und es verliert an Feuchtigkeit. Versuche daher so oft es geht auf Föhn oder Glätteisen zu verzichten und stattdessen deine Haare an der Luft zu trocknen.

Färben:
Regelmäßiges Haare färben oder Blondieren greift unsere Haarstruktur an und lässt das Haar strohig werden. Dann sind verknotete Haare keine Seltenheit mehr.

Äußere Einflüsse:
Oft können wir überhaupt nichts für unseren Wuschelkopf. Denn Umwelteinflüsse, wie Heizungsluft oder Kälte sorgen in der kalten Jahreszeit dafür, dass wir spröde Haare bekommen und die anschließend verwuschelten Haare entknotet werden müssen.

Die genannten Ursachen gegen verfilzte Haare sind gleichzeitig auch vorbeugende Maßnahmen, damit es gar nicht erst zu zerzausten Haaren kommt. Wenn du deine Haare entsprechend pflegst und darauf achtest, dass sie nicht zu viel Hitze abbekommen, inklusive dem regelmäßigen Gang zum Friseur, dann gehören verfilzte Haare bald zur Vergangenheit.

Also, wenn du deinen verfilzten Haaren Abhilfen schaffen möchtest, hoffen wir dir mit unseren heutigen Beitrag weitergeholfen zu haben. Solltest du nicht klar kommen, stehen wir dir natürlich gerne bei uns im Salon mit Rat und Tag zur Seite.

Danke!

Auf bald!

Deine Sarah Kailer