fbpx
07121-6967683 - STYLE ROOM - Sarah Kailer - Ringelbachstraße 49 - 72762 Reutlingen info@style-room-reutlingen.de
French Cut – Feminin & zeitlos

French Cut – Feminin & zeitlos

Die Styling-Metropole Paris ist schon immer ein Vorreiter was neue Trends angeht. Ihr wollt Paris-Flair nicht nur im Urlaub spüren und so aussehen, als wärt ihr gerade auf dem Weg zur nächsten Pariser Fashion-Show? Dann bring die Stadt zu dir und versuche es mit einem femininen French-Cut!
Was macht den French-Cut aus?

Dieser Look ist für jede Haarlänge geeignet und seine typischen Merkmale sind der „Undone-Look“ und der Pony, welcher aussehen soll, als wäre er etwas herausgewachsen. Dafür werden, je nach Laune, die Haare leger in welligem, fransigem oder auch glattem Styling getragen und der Pony lässig und fransig aus dem Gesicht geföhnt. Wichtig ist nur, dass der Look nicht zu gewollt aussieht, sondern vor allem die Pariser Leichtigkeit zeigt.

Um genau dieses typische Savoir-vivre auszustrahlen und Bewegung ins Haar zu bringen, werden die Haare am Oberkopf, je nach Länge, ungleichmäßig durchgestuft.

Styling-Tipp 1: Leicht & Très Chic

Sprühe am Abend ein Volumen-Haarspray (z.B. Rootful) ins Haar und flechte es in großen, groben Zöpfen. Am Morgen werden die Zöpfe geöffnet und der Pony mit Hilfe einer großen Rundbürste nach vorne geföhnt. Für den finalen Look kannst du dein Haar mit den Händen locker durchwuscheln und zur Festigung entweder ein wenig Sprühwachs (z.B. Wax Blast) oder ein leichtes Haarspray benutzen. Très Chic!

Styling-Tipp 2: Wild & En Vogue

Für einen noch lebhafteren Look kannst du eine kleine Menge Moussefestiger (z.B. Aerate) im Haar verteilen und anschließend die Spitzen kreuz und quer nach außen föhnen. Dafür eignet sich am besten eine Skelettbürste oder eine Rundbürste. Wenn du willst, kannst du dein Haar zusätzlich mit den Händen ein wenig zusammendrücken, das bringt einen noch wilderen Touch in den Look. Deinen Pony teilst du und föhnst ihn links und rechts ein wenig nach hinten, denn so entsteht ein frischer, leichter Schwung. Zum Abschluss fixierst du deinen Style mit Haarspray und bist prêt a partir!

 

Denke daran: Wichtig beim Styling ist, nicht zu viel Produkt zu benutzen, weil der Look sonst zu statisch und hart aussieht. Der French-Cut sollte locker, leicht und ungezwungen aussehen!

Für weitere Tipps und Beratung stehen wir dir gerne zur Verfügung!

Au revoir et à bientôt, deine Sarah Kailer von Style Room Reutlingen

 

 

#FrenchCut #Trend #PariserFlair #Look #wellig #fransig #glatt #Pony #föhnen #ausstrahlung #durchgestuft #styleroomreutlingen #sarah kailer #deintrendsaloninreutlingen

„Ich will einen Undercut!“

„Ich will einen Undercut!“

Kunden mit genau dieser Forderung in unseren Salon. Das Problem: Häufig meinen sie gar keinen Undercut, sondern irgendetwas anderes. Damit dieses Missverständnis in Zukunft ausbleibt erkläre ich euch heute, was der Undercut-Trend eigentlich ist.

Was bedeutet Undercut?

Wenn man den Ausdruck ganz simpel aus dem Englischen übersetzt handelt es sich um einen „Unter-Schnitt“. Das bedeutet, dass an einer Stelle der Frisur kein Übergang mehr zum Rest besteht. Diese Stelle kann im Ponybereich, im Nacken, aber beispielsweise auch an der Seite sein. Letzteres wird dann als Sidecut bezeichnet.

Was ist ein Undercut?

Der Undercut besteht aus einem Teil mit rasierten und einem Teil mit längeren Haaren. Die längeren Haare kann man dann gegebenenfalls über die kürzeren legen. Egal ob es sich um einen kleinen Bereich nur im Nacken oder die Seiten rund herum handelt – wenn nur ein Teil rasiert und der Rest etwas länger ist, ist es ein Undercut.

Gut zu wissen

Den Faded Cut, den ich euch vor Kurzem vorgestellt habe, kann man auch als Undercut schneiden. Hierbei handelt es sich um einen Haarschnitt mit sanftem Übergang nach oben. Hier könnte man den Übergang nicht ganz bis zum Deckhaar führen sondern die oberen Haare länger lassen und – voila – ein Undercut! Der muss auch nicht so kurz rasiert sein, wie auf dem Bild. Auch bei Frisuren mit harten Kanten und längerem Deckhaar handelt es sich um einen Undercut.

 

Gerne beraten wir euch auch nochmal direkt im Salon.

Auf bald

Eure Sarah Kailer

Locken 2018

Locken 2018

Lockenfrisuren sind endlich wieder richtig im Trend. Also weg mit dem Glätteisen und zeig deine Locken, sogar etwas Frizz ist erlaubt.

Und da besonders lockiges Haar ganz viel Pflege und Feuchtigkeit benötigt, gilt stets: PFLEGEN, PFLEGEN, PFLEGEN.

Was benötigen deine Locken und Wellen

Produkte der Redken Curvaceous Serie wurden speziell für jede Locke und Welle entwickelt und bieten dir alles was du für deine Haarpracht benötigst. Sie zaubern eine glatte Haarstruktur und geben deinen Locken die notwendige Feuchtigkeit. Sie eignen sich sowohl für Frisuren die du mit dem Föhn-Diffuser kreierst als auch zum Luft trocknen.

Der innovative Curl Memory Complex (=Locken-Speicherungskomplex) mit Zuckerkristallen, Morina Öl und einen schützenden UV-Filter sorgen für wunderbar perfekte Locken und lassen sie im wahrsten Sinne des Wortes „Springen“.

Curvaceous Ringlet
Curvaceous Ringlet ist eine formgebende Lotion, die kleine Ringellocken bändigt und perfekt definiert. Der Anti-Frizz Effekt lässt das Haar glänzend, weich und geschmeidig anfühlen.
Curvaceous Full Swirl
Mit Curvaceous Full Swirl hast du eine speziell auf Locken und Wellen abgestimmte Stylinglösung. Die neue 2in1 Styling Sensation vereint das Beste von Styling-Creme und Serum. Wellen oder auch große Locken können optimal gestylt werden. Die Creme ist superleicht um das Haar nicht zu beschweren.

Fazit: Curvaceous Ringlet als auch Curvaceous Full Swirl sind perfekte Pflegeprodukte für deine Locken und eine super alternative zu einem Schaumfestiger, da sie pflegen und stylen zu gleich. Gerne präsentieren wir dir bei deinem nächsten Besuch die Produkte von der Firma Redken.

Auf bald!

Deine Sarah Kailer