fbpx
07121-6967683 - STYLE ROOM - Sarah Kailer - Ringelbachstraße 49 - 72762 Reutlingen info@style-room-reutlingen.de
Haarpflege in der Schwangerschaft – Darauf solltest du achten

Haarpflege in der Schwangerschaft – Darauf solltest du achten

Eine Schwangerschaft stellt das bisherige Leben einer Frau auf den Kopf. Hormone fahren Achterbahn, das betrifft auch deine Haare. Sie verhalten sich anders als gewohnt. Wie du deine Haare trotzdem pflegst, erfährst du in diesem Artikel.

Warum sind meine Haare anders?

Die Hormone feiern in der Schwangerschaft eine Party, vor allem das Östrogen ist außer Rand und Band. Es wird besonders stark gebildet, der Östrogenspiegel steigt und das kann, je nach Hormonhaushalt, für mehr Haarausfall, dünneres Haar oder auch Spliss sorgen. Grund kann zum Beispiel das Absetzen der Anti-Baby-Pille oder ein Eisenmangel sein.

Durch die Hormonschwankungen vor der Entbindung verändert sich die Beschaffenheit der Kopfhaut bzw. der Haut allgemein. Deswegen solltest du deine Haut so wenig wie möglich reizen. Vermeide deswegen Pflege- und Styling-Produkte, die die Haut austrocknen oder reizen. Wir empfehlen dir milde Shampoos, die die Talgproduktion nicht zusätzlich anregen. Achte bei den verwendeten Produkten auch auf Duftstoffe, denn bei vielen Schwangeren verändert sich der Geruchssinn. Dein Lieblingsshampoo wirst du vielleicht nicht mehr riechen können.

Worauf muss ich achten?

Bei fettigem Haar
Hast du fettiges Haar, empfehlen wir dir ein mildes, reinigendes Shampoo. Verzichte aufs Föhnen und lasse dein Haar an der Luft trocken, denn Hitze regt die Talgproduktion an.

Bei trockenem Haar
Ein altbewährtes Mittel, nicht nur in der Schwangerschaft, ist eine Bürste aus Naturborsten. Kämme damit dein Haar, sie verteilt dabei den Talg am Ansatz und im trockenen Haar. Eine wöchentliche Haarkur pflegt und lässt dein Haar glänzen. Um die Struktur zu verbessern, nutze ein Haaröl oder ein Serum. Es lagert außerdem jede Menge Feuchtigkeit ein.

Bei Haarausfall
Verlierst du nur wenig Haar, verwende ein Shampoo für dünner werdendes Haar. Hast du starken Haarausfall, legen wir dir ein Haarwasser für die Durchblutung der Kopfhaut ans Herz.

Was sollte man in der Schwangerschaft vermeiden?

Styling-Produkte auf Alkohol-Basis
In der Schwangerschaft auf Alkohol als Genussmittel zu verzichten, ist weitgehend bekannt. Schnell vergisst man aber Produkte, die man fürs eigene Styling verwendet. Schaue also auf die Inhaltsstoffe und weiche auf Produkte mit wenig Alkohol-Anteil aus. Dazu gehören unter anderem Wachs, Gel, Öl und Cremes.

Haarspray
Haarspray setzt Dämpfe frei, die schädlich sein können, vor allem in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft. Sie sind also mit Vorsicht zu genießen. Wenn unbedingt nötig: Spraye wenig bei offenem Fenster oder gleich auf dem Balkon.

Färben
Beim Haare färben scheiden sich die Geister. Es ist nicht bekannt, dass Färben dem Kind schadet. Dennoch gibt es Gynäkologen, die davon im ersten Trimester abraten, weil sich in dieser Zeit die Organe des Babys entwickeln.Tatsache ist: Beim Färben kommt die Farbe in Kontakt mit der Kopfhaut und kann diese reizen. Eine Ausnahme und gute Alternative bilden Foliensträhnchen: Die Coloration wird auf die Längen aufgetragen und lassen den Ansatz aus. Dass Inhaltsstoffe in den Körper gelangen, ist hier gering.Wichtig ist: Schwangere sollen nicht öfters, als alle vier bis sechs Wochen färben. Sonst besteht die Gefahr, dass sich die Farbe im Körper anfängt abzusetzen.

Dauerwellen
Dauerwellen strapazieren die Kopfhaut stark. Ebenso wie beim Färben kommen hier erheblich viele Chemikalien zum Einsatz. Aber Dauerwellen sind seit den 1980er ja sowieso nicht mehr angesagt, oder?

Welche Haarpflege ist erlaubt?

Grundsätzlich sind alle Anwendungen risikolos, die in erster Linie natürlich sind. Auch Styling-Produkte wie Haargel und -wachs sind in Ordnung, wenn du den Kontakt zur Haut vermeidest.

Ich hoffe, diese Tipps helfen dir bei der Haarpflege in der Schwangerschaft. Genieße diesen besonderen Lebensabschnitt und lasse dich nicht von Panikverboten für Schwangere verrückt machen. Manche Behauptungen gehen sogar soweit, dass Haareschneiden selbst dem Baby schadet. Aber da geben wir gerne Entwarnung: Einen neuen Schnitt, der deine neu gewonnene Haarfülle betont oder aber auch dein dünneres Haar kaschiert, bekommst du problemlos bei uns. Auch beraten wir dich gerne in punkto Pflege in der Schwangerschaft. Denn es gibt für fast alle Bedürfnisse die passenden Pflegeprodukte.

Eure
Sarah Kailer

Haare pflegen – Die Kombination macht´s!

Haare pflegen – Die Kombination macht´s!

Die Haare schön zu haben – wünschen sich das nicht alle Frauen?

Viel zu oft lässt man sich dabei von günstigen Preisknaller-Produkten verführen: Sie versprechen gesunde und gepflegte Haare zu einem niedrigen Preis. Doch nicht immer hält ein No-Name-Produkt, was es verspricht, sondern entpuppt sich als absolute Mogelpackung. Manchmal können sie auch mehr Schaden anrichten, als Haarprobleme zu lösen: Verklebte, fettige oder spröde Haare sind dann die Folge.

Wir möchten dir das ersparen und stellen dir die Pflegeserie von L’Oréal Professionnel vor.

Pflegeprodukte
L’Oréal Professionnel liegt deine Haarpflege am Herzen. Deswegen hat es drei Produkte entwickelt, die, vor allem in der Kombination, deine Haare optimal pflegen. Nun willst du sicher wissen, welches diese drei Produkte sind. Wir klären dich auf:

Shampoo

Ein Shampoo jeder Serie von L’Oréal Professionnel öffnet die Schuppenschicht des Haares und reinigt das Haar von innen, indem es Unreinheiten aus dem Haar entfernt. Diese Grundreinigung ist nötig, um das Haar auf die Pflege vorzubereiten.

Treatment/Maske

Ein Treatment ist eine Kur in Cremeform. Es baut das Haar von innen auf, indem es die sog. Disulfidbrücken vereinigt und somit die Lücken in der Haarstruktur schließt. Um den Verlust essentieller Haarsubstanzen auszugleichen, reichert es, je nach Produkt, Feuchtigkeit, Keratine und weitere Substanzen im Haar ein. Deshalb ist es bei einem Treatment auch sehr wichtig, das richtige Produkt zu verwenden, um das Haar wunschgemäß zu pflegen. Die Kur ist für jeden Haartyp geeignet und fügt je nachdem die fehlenden Pflegestoffe hinzu.

Conditioner

Der Conditioner sorgt für den Feinschliff und ist dafür zuständig, die Schuppenschicht des Haares wieder zu verschließen. Somit wird das Haar kämmbar und glänzend gemacht.
Weitere zusätzliche Produkte zu diesem Pflegeritual wären zum Beispiel ein Serum für die Versiegelung, ein Pflegespray zum leichteren Frisieren oder bei dickerem Haar auch ein Öl für die Feuchtigkeitszufuhr.
Jede Serie von L’Oréal Professionnel kann miteinander kombiniert werden, um das gewünschte Ergebnis für Haar und Kopfhaut zu erreichen.
Man darf dabei aber keinesfalls vergessen, dass deine Haare trotzdem regelmäßig geschnitten werden sollten, um gesundes Haar zu tragen.

Fazit:
Achte darauf, welche Haarprodukte du verwendest. Verwendest du nicht die passenden Produkte, macht sich das häufig in einer Vielzahl von Beschwerden merkbar. Dazu zählen beispielsweise Kopfhautjucken, Haarbruch, Schuppen oder Spliss. Style Room Reutlingen ist dein Experte, wenn es um die passenden Produkte geht.

Schau doch einfach mal rein.

Style Room Reutlingen
Sarah Kailer

Die richtige Haarpflege – dass muss man beachten!

Die richtige Haarpflege – dass muss man beachten!

Im Laufe eines Jahres müssen unsere Haare eine ganze Menge aushalten: Sie werden im Schnitt 156 Mal gewaschen und geföhnt, bekommen vier bis fünf Colorationen und sind rund 208 Tage der Sonne ausgesetzt. All das greift die äußere Schuppenschicht an, macht das Haar brüchig und trocken.

 

Fazit: Möchte man immer schöne Haare haben, sollte man auch etwas dafür tun. Waschen, trocken und kämmen allein reicht nicht aus. Deshalb braucht der schöne Schopf regelmäßig eine Extraportion Pflege: Haarkur heißt das Zauberwort. Denn eine auf die Haarstruktur passende Pflege macht das Haar schön und lässt es nicht nur gesund aussehen, sondern repariert zugleich strapazierte Haare. Was muss man grundsätzlich bei der Pflege für gesundes und schönes Haar beachten? Welche Fehler sollte man vermeiden? Welche Unterschiede gibt es bei Haarpflegen? Was bringt mein Haar nach einer Coloration zum Glänzen? Was ist bei der Haarwäsche, beim Föhnen und Stylen zu beachten? Wir vom Salon Style Room Reutlingen haben viel Know-How und Erfahrung rundum die optimale Haarpflege und präsentieren in diesem Beitrag die wichtigsten Tipps rund um das Thema Pflege.

Finde die passende Haarpflege, zu deinem Haartyp:

 

Ab in Kur! Was ist der Unterschied zwischen einer Haarkur und einem Conditioner?

Um das Haar besonders gut zu pflegen kann man Conditioner oder Haarkuren verwenden. Während man den Conditioner nach jeder Wäsche auftragen kann, sollte man eine Kur nicht öfter als einmal pro Woche anwenden. Der Unterschied zwischen Conditioner und Kur liegt darin, dass der Conditioner in erster Linie die Kämmbarkeit verbessert, während eine Kur eine absolute Intensivpflege ist. Generell sollte man die Pflegeprodukte nur auf die Längen und Spitzen anwenden und den Haaransatz aussparen.

Bei einer Kur beträgt die Einwirkzeit 5-10 Minuten. Der Grundgedanke einer Haarkur ist es, die Oberfläche des Haares glatter zu machen. Ihr Geheimnis: Feuchtigkeitsbinder, die die Haare glänzend und griffig machen und Locken wieder mehr Sprungkraft verleihen. Fazit: Eine Haarkur pflegt dein Haar intensiv.

Die Einwirkungszeit bei einem Conditioner beträgt 2-4 Minuten und soll, wie bereits erwähnt, Glanz und Kämmbarkeit verbessern. Die Wirkstoffe dringen nicht ins Haar ein, sondern umhüllen das Haar. Fazit: Der Conditioner verbessert sowohl Glanz und Struktur als auch die Kämmbarkeit der Haare.

Gönne deinem Haar regelmäßig eine Haarkur oder ein Conditioner. Das gibt deinem Haar wichtige Nährstoffe zurück, verleiht neuen Glanz und lässt die Haare gesund aussehen.

Was bringt mein Haar zum Glänzen! Wie bekomme ich mehr Glanz ins gefärbte, beziehungsweise ins getönte Haar?

Fakt ist: Gesundes Haar glänzt mehr. Daher ist das A und O für einen langfristigen schönen Schimmer, das Haar gut zu pflegen. Dies beginnt bei passenden Haarprodukten bei der Haarwäsche, über die richtigen Bürsten und dem geeigneten Föhn, bis hin zu Stylingprodukten.

Der schönste Moment beim Friseur - die Haarwäsche

Achte auf die für deine Haarstruktur optimalen Produkte. Deshalb: Verwende nur Pflegeprodukte, die für dein Haar geeignet sind. Shampoo und Pflege sollten außerdem möglichst aus der selben Reihe stammen, denn die Produkte sind perfekt aufeinander abgestimmt. Beim Waschen ist darauf zu achten, dass du kein allzu heißes Wasser verwendest denn das macht das Haar stumpf. Lauwarm bis kühl – das ist die richtige Temperatur für seidenmatten Glanz im Haar. Tipp: Gründlich und lange durchspülen – so lange bis sie regelrecht „quietschen“. Das ist ein Zeichen dafür, dass kein Waschmittel mehr am Kopf ist.

Was du beim Föhnen und Co beachten solltest

Dein Föhn sollte hinsichtlich Temperatur und Stärke regulierbar sein. Beim Föhnen ist zu beachten, dass das Gerät nie die Haare berührt. Beim Föhnen am besten eine Bürste mit Holz-, Natur- oder abgerundeten Kunststoffborsten nutzen. Vorsichtig von den Spitzen zum Ansatz bürsten und auf keinen Fall an den Haaren reißen. Außerdem nicht zu heiß föhnen.

Vorsicht heißes Eisen: Gesundes Haar enthält zwölf Prozent Feuchtigkeit, die angegriffen wird, wenn mit zu viel Hitze gearbeitet wird. Bei Styling-Geräten sollte unbedingt auf integrierten Schutz vor zu viel Hitze und Temperaturregler geachtet werden. Ja, sie sind nicht preisgünstig, aber alle, die regelmäßig ihre Haare glätten, brauchen ein hochwertiges Glätteisen . Wir empfehlen Glätteisen mit keramikbeschichtete Heizplatten, was für die Haarstuktur wichtig ist. Vor dem Glätten unbedingt einen Hitzeschutz auf das Haar auftragen. Tipp: Glätteisen, Lockenstab und Heißwickler sollten nur verwendet werden wenn die Haare trocken sind, ansonsten verlieren sie Feuchtigkeit und quellen auf.

Das Styling

Am Ende fehlt dir nur noch der perfekte Abschluss. Hier bietet sich ein Glanz- und Haarspray an. Aufsprühen … fertig. Daneben gibt es noch Wachs, Gel, Schaumfestiger und Co.

Wir hoffen, wir konnten dir jede Menge Anregungen zum Thema Haarpflege geben und du hast eine Vorstellung bekommen, wie vielfältig die Möglichkeiten im Bereich Pflege sind. Es würde uns freuen, wenn du uns ein Feedback zu diesem Thema gibst. Danke!

Bis bald!

Dein Style Room Reutlingen Team